Schulung

Wir bilden Sie zum Triebfahrzeugführer (Traktion) in unserer Lokfahrschule in Wunstorf aus

zug

In verschiedenen Veröffentlichungen

sind ca. 1500 offene

Stellen genannt

dokument

Dieser Beruf ist für

Frauen und Männer gleichermaßen

geeignet

geschlecht

Auch Bewerber über 50 Jahre finden hier eine interessante und abwechslungsreiche Berufsperspektive

job

Wir bieten Ihnen die Chance, mit uns neue Wege in Ihrer beruflichen Entwicklung zu gehen!

OCA_01

In 11

Monaten zum Triebfahrzeug-

führer

6 Teilbereiche Theorie

1 Teilberich Praxis in Kleingruppe am Simukatur in Projektarbeit

1 Teilbreich Abschlusprüfungen mit Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Während der Ausbildung finden ca. 50 Unterrichtsstunden am Simulator statt

(insgesamt 1076 Stunden Ausbildung Theorie und Praxis in und um Wunstorf

Praktikum und fachpraktische Asubildung: 50 Tage in

einem Eisenbahnverkehrsuntenehmen

Lokführer/in werden - ist das so einfach? Sicher nicht, denn hier geht es um einen sicherheitstechnischen Beruf.


Der Triebfahrzeugführer, so wie er seit dem Erscheinen der Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) heißt, ist der Verantwortliche für den Zug und deshalb erwarten alle vom Triebfahrzeugführer (oder auch Eisenbahnfahrzeugführer (EFF)) ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und technischem Können.


Sie bestimmen Ihre Rahmenbedingungen. Möchten Sie später im  Güterverkehr oder im Reisezugverkehr eingesetzt werden?


Es gibt in Deutschland keinen einheitlichen Schulungsplan für die Weiterbildung zum Lokführer. Jeder Bildungsträger entscheidet mit seiner Ausbildung, in welchem Bereich Sie später eingesetzt werden können.


Lassen Sie nicht andere über Ihre Zu(g)kunft entscheiden.

Wir bei Railconzept - Die Lokfahrschule wollen Ihnen die Wahl des zukünftigen Einsatzgebietes offen lassen. Wir bilden als Maßnahme den Triebfahrzeugführer - Traktion aus. Mit dieser Weiterbildung können Sie sich in den ersten zwei Jahren Ihrer Tätigkeit, Ihren Platz auf der Lokomotive aussuchen. Wir bilden Sie für den Güterverkehr und den Reisezugverkehr mit elektrisch angetriebenen Triebfahrzeugen und Dieseltriebfahrzeugen aus.


Unsere Ausbildungspläne beruhen auf unseren eigenen langjährigen praktischen Erfahrungen als Lokomotivführer und sind mit unseren Partnern aus verschiedenen privaten Eisenbahverkehrsunternehmen abgestimmt. Während der gesamten Schulung steht ein Fahrsimulator zur Verfügung, um unseren Teilnehmern betriebliches Wissen anschaulich zu vermitteln.


Sie werden nur von aktiven Lokführern und Wagenuntersuchungsbeamten (früher Wagenmeister) ausgebildet, Ihre Schulung erfolgt mit einer hohen Aktualität aus erster Hand.


Unsere Schulungsunterlagen für unsere Lokfahrschule werden im eigenen Haus erstellt, aktualisiert und weiterentwickelt.


Unsere Weiterbildungsmaßnahme zum Triebfahrzeugführer ist fachlich vom Eisenbahnbundesamt, dem obersten Kontrollorgan der Bundesrepublik Deutschland für den Bereich Eisenbahn, geprüft und zugelassen worden. Wir werden dafür auch regelmäßig überprüft. Bei der letzten Auditierung unserer Bildungseinrichtung durch das Eisenbahnbundesamt wurden unsere Schulungsunterlagen als empfehlenswert für die Weiterbildung als Lokführer bewertet.


Auch wenn es in Ihrer Weiterbildung mal nicht vorwärts gehen sollte, unterstützen wir Sie. Unseren Teilnehmern steht das Angebot offen, eine sozialpädagogische Beratung als Unterstützung in Anspruch zu nehmen.


Bei Railconzept begleiten wir jeden Teilnehmer nach seinen Möglichkeiten durch unsere wertschätzenden Umgangsformen, die durch uns gelebt werden und in den Leitsätzen des Unternehmens festgeschrieben sind. So schreibt ein Teilnehmer in einem Feedbackbogen: „Während der Ausbildung wusste ich immer, dass das gesamte Dozententeam mich als Teilnehmer auf dem Weg zu meinem Ziel unterstützt. Danke dafür.“


Sie sind interessiert?


Uns ist es wichtig, dass wir vor Beginn der Weiterbildung den Teilnehmer persönlich kennenlernen. Unsere Informationsveranstaltungen bieten dazu eine guten Rahmen.


Wir arbeiten mit verschiedenen Fördergebern zusammen, um Sie auf die Erfolgsschiene zu bringen. Alle Anforderungen für die Ausbildung finden Sie unterhalb des Textes.


Bei weiteren Fragen melden Sie sich bei uns. Rufen Sie uns an. Unter 05031/9601713 erreichen Sie unsere Schulungsorganisation, die Ihnen zu Ihren Fragen gerne die passende Antwort gibt.

Aufnahmevoraussetzungen


 Mindestalter 20 Jahre  

  Sekundarabschluss I, mind. Hauptschulabschluss

  Kl. 9 oder Prüfungszeugnis (Gesellenbrief)  

  arbeitsmedizinische und psychologische Eignung  

  Zuverlässigkeit  

  Mobilität

  Flexibilität

  Belastbarkeit (Schichtarbeit)  

  Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und

  Schrift (B2)

Übersicht der Maßnahmenthemen

Grundlagen des Bahnbetriebes  

  Brand- und Umweltschutz, Notfallmanagement  

  Rechtsgrundlagen und Vorschriften des

  Bahnbetriebes sowie angewandte

  Managementsysteme

  Bestimmungen des Arbeitsschutzes und der

  Unfallverhütung

  Erste- Hilfe- Kurs

  Stressmanagement

  Besonderheiten des Eisenbahnwesens, wie z.B. das

  Fahren im Raumabstand, Witterungseinflüsse

  Bremswege sowie Sinn und Zweck der Signalisierung   Aufbau von Bahnanlagen, Spurweite, Gleisabstand,

  Weichen, Oberleitung    

  Elemente des Eisenbahnbetriebes, wie z. B.

  Bahnhöfe und Bahnanlagen der freien Strecke

  Signale, deren Bedeutung und Anwendung

Inhalte der Ausbildung


Die Aus- und Weiterbildung beginnt mit einem Einführungskurs zum Thema Eisenbahn. Anschließend folgt die Führerscheinausbildung nach

TfV (Triebfahrzeugführerscheinverordnung des  Eisenbahnbundesamtes).

Wir vermitteln den Teilnehmenden umfangreiches Wissen mit folgenden Schwerpunkten:    


  Eisenbahntechnik

  Eisenbahnbetrieb mit Risiken und

  Risikovermeidung  

  Diverse Betriebsverfahren  

  Zugbeeinflussungssysteme  

  Signalsysteme

  Anforderungen an Triebfahrzeuge, Güterwagen,

  Reisezugwagen und sonstigen Fahrzeugen

Die Vermittlung von praktischen Kenntnissen mit  Hilfe eines Simulators bereitet die Teilnehmenden auf das 3-monatige Betriebspraktikum vor, mit dem Kenntnisse und Kompetenzen in der Praxis vertieft werden.      


Nach erfolgreicher schriftlicher und mündlicher Prüfung durch einen zertifizierten Prüfer (zugelassen durch das Eisenbahn-Bundesamt) beginnt für die Teilnehmer die  Ausbildung der Zusatzbescheinigungen (Bremsprobeberechtigter, Rangierbegleiter, Wagenprüfer Stufe 1+2 ). Dadurch wird eine ausgezeichnete Grundlage gebildet, um nach der Aus- und Weiterbildung in diversen Bereichen der Eisenbahn arbeiten zu können.  


Die Abschlussprüfung der Zusatzbescheinigungen wird von einem Eisenbahnbetriebsleiter eines anerkannten Eisenbahnverkehrsunternehmen abgenommen. Dieses Verfahren ist bei den entsprechenden Unternehmen anerkannt, sodass die Teilnehmer nach bestandener Abschlussprüfung vielseitig eingesetzt werden können.

Hinweise zu Förderungsmöglichkeiten


Die Maßnahme ist zertifiziert nach AZAV. Erfüllen Sie die persönlichen Voraussetzungen, kann eine vollständige Kostenübernahme für Ihre Ausbildung bei der zuständigen Agentur für Arbeit oder beim Jobcenter nach dem dritten Sozialgesetzbuch (SGB III) beantragt werden.      


Eine Fördermöglichkeit besteht auch durch die Deutsche Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaft (BG), sowie durch die Karrierecenter

(KarrC Bw oder BFD) der Bundeswehr. Institutionskennzeichen (IK) 530300504 für Träger Sozialversicherung. 


Mehr Informationen dazu erhalten Sie auf einer unserer regelmäßig stattfindenden Informationsveranstaltungen. Die aktuellen Termine finden Sie unter dem Reiter Information oder rufen Sie uns an.

Der nächste Kurs Umschulung zum Triebfahrzeugführer startet am: 17.10.2019

Bei Interesse oder für weitere Informationen benutzen Sie bitte unser

Schauen Sie vorbei

Information

Hier informieren wir Sie über:

- den Termin zum aktuellen Kursstart

- in unserem Haus stattfindende                   Informationsveranstaltungen

- unsere Teilnahme an verschiedenen Messen

Bildung

Unser Leistungsangebot für Sie:

- Aus- und Weiterbildung

- Fortbildung

Beratung

- Arbeitsschutz

- Betriebliches Regelwerk (BRW)

Lok_Beratung_Bottom
Rico_Bottom_Schulung
Info_Bottom

© RAILCONZEPT

Logo_railconzept_newred

Railconzept

Inh. Ronald Schmidt

Hindenburgstr.49

31515 Wunstorf


Tel.: 05031 - 9601713

Fax: 05031 - 9601714

Email: info@railconzept.de